Raumsparende Regaltreppe Schranktreppe Buche mit Schranktüren

Raumsparende Regaltreppe (Schranktreppe) mit Schranktüren

Treppe mit Mehrfachnutzen

Was tut man, wenn man keine Lukentreppe zum Aufstieg in das Dachgeschoss benutzen möchte aber der beengte Raum den Einbau einer normalen Treppe nicht zulässt?

Für diese Problemstellung haben wir uns eine so kreative wie praktische Lösung einfallen lassen. Wir haben eine Raumspartreppe gebaut, die aber nicht eine bessere Leiter ist sondern Treppe, Regal und Schrank in sich vereint – eine raumsparende Regaltreppe, Schranktreppe oder Möbeltreppe, ein Regal zum Besteigen – wie auch immer man es nennen will (der Begriff der eierlegenden Wollmilchsau wäre wohl etwas übertrieben).

Die einzelnen Kästen (Module), die wir aus Massivholz Buche gefertigt haben und die an den Kanten mit einer schicken Fingerzinkenverbindung zusammengefügt sind, stehen so versetzt zueinander, dass sie wie eine normale Treppe bestiegen werden können – beginnend mit dem linken Fuß. Trotz geringer Raumtiefe hat die Regaltreppe genügend Auftrittfläche für einen normalgroßen Fuß sowie eine angenehme Steigungshöhe.

Die offenen Regalkästen (Treppenstufen) bieten Platz für Bücher oder Ordner. Unter der Treppe wurde ein Unterbauschrank mit den passend ausgeschnittenen Schranktüren eingebaut.

 

 

 

 

1 Kommentar
  1. Kira N. sagte:

    Vielen Dank für diesen Beitrag zur Regaltreppe. Wirklich eine tolle Idee, Treppe und Regal zu vereinen und so für mehr Stauraum zu sorgen. Wir sind gerade bei der Planung unseres Hausbaus und überlegen, welche Treppe wir uns einbauen lassen werden. Die Regaltreppe hat es uns sehr angetan.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.