Aufgesattelte Treppe mit Setzstufen Eiche in Faltwerkoptik, halbgewendelt

Aufgesattelte Holztreppen Eiche in Faltwerkoptik

Passgenauer Einbau zweier Massivholztreppen zwischen den Wänden

Für dieses Wohnhaus bauten wir zwei Treppen in Eiche mit Setzstufen. Die Stufen wurden auf die Treppenwangen aufgesattelt, die Wangen sind nicht sichtbar. Weil die Setzstufen mit den Trittstufen bündig abschließen, bekommen diese Treppen die Optik einer Faltwerktreppe. Die Treppen bestehen aus Massivholz Eiche, die Oberfläche wurde matt lackiert.

Die Herausforderung bei diesem Projekt lag in den baulichen Gegebenheiten – es gibt quasi keine rechten Winkel und der Treppenraum ist beschränkt auf den schmalen Zwischenraum zwischen zwei Wänden. In handwerklicher Präzision und Perfektion wurden eine halbgewendelte und eine zweiläufige gerade Treppe mit insgesamt 31 Steigungen äußerst passgenau zwischen den Wänden montiert.

Doch damit nicht genug. Neben die untere Treppe wurde ein begehbares Regal eingebaut. Dieses Einbauregal fügt sich perfekt in die Treppe ein, die Regalböden bilden die optische Verlängerung der Treppenstufen, die Trittflächen der Treppenstufen wiederum gehen fast nahtlos in die Regalböden über.

Treppe unten:

Zweiläufige gerade Treppe mit Zwischenpodest und Einbauregal. Der Rundhandlauf mit doppeltem Krümmling windet sich um die Ecke.

Treppe oben:

Halbgewendelte Treppe. Der gebogene Rundhandlauf passt sich dem Treppenverlauf an. Im Antritt ist die Treppe wandbündig.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.