Offene großzügige Treppe Esche weiß

Hell und luftig: zwei-viertel gewendelte Holztreppe und Galerie

Diese großzügige, offene Massivholztreppe aus europ. Esche passt sich wunderbar in den hellen, weiten Raum einer umgebauten Scheune in Dresden-Briesnitz ein. Mit elegantem Schwung und 19 Steigungen überwindet die Treppe eine Geschosshöhe von 3,42 m in einem idealen Steigungsverhältnis.

Die Stufen sind in die Treppenwangen eingestemmt, im unteren Bereich aufgesattelt. Das Steiggeländer und die Galerie im Obergeschoss bestehen aus schlichten Rundstäben.

Die Oberflächen der Treppe und des Geländers wurden mit weiß pigmentierter Ölbeize vorbehandelt und mit Hartwachsöl versiegelt.

Holztreppe Esche mit LED Beleuchtung

Treppe mit LED Stripes und Bogenstufen

Diese viertelgewendelte Holztreppe ist etwas Besonderes: Unter den Treppenstufen wurden LED Stripes angebracht, damit man die Treppe gefahrlos besteigen kann, auch wenn keine Treppenhausbeleuchtung angeschaltet ist.

Als Holzart haben wir sowohl für die Treppenwangen als auch für die Tritt- und Setzstufen europäische Esche verarbeitet. Die Antrittstufe ist als gebogene Blockstufe herausgearbeitet, die ästhetische Wirkung der Treppe wird durch Bogenstufen im weiteren Treppenlauf unterstrichen. Die viertel Wendlung befindet sich oben im Austritt und nicht, wie meist üblich, unten im Treppenantritt.

Auf den Fotos ist noch kein Geländer montiert.

Gewendelte Holztreppe aus Ahorn mit Edelstahlgeländer

Hell und offen

Für ein Dresdner Einfamilienhaus bauten wir diese halbgewendelte Treppe aus Ahornholz. Da bautechnisch bedingt ein Fenster teilweise hinter der Treppe verschwindet war es der Wunsch der Bauherren, die Treppe möglichst hell und luftig zu gestalten. Ahorn ist die hellste europäische Laubholzart, die sich hervorragend für Treppen eignet und hat eine zurückhaltende zarte Maserung.

Das Geländer hat Füllstäbe aus Edelstahl, die Oberflächen sind matt lackiert.

Holztreppe Esche in Faltwerkoptik mit Edelstahlgeländer

Mit Leichtigkeit nach oben

Diese elegante viertelgewendelte Treppe in Faltwerkoptik bauten wir in eine großzügige Küche ein. Der Platz dafür war reichlich bemessen – der Idealfall für uns Treppenbauer. Die Treppenstufen und das Geländer bestehen aus Massivholz Esche, die Oberflächen sind geölt. Die Wandwange bekam einen naturweißen Anstrich, nach Fertigstellung des Projektes werden in die Wange noch LED-Leuchten verbaut.

Durch die offene Lichtseite der Treppe, das helle Holz der Esche und das filigrane Geländer mit Edelstahlstäben ensteht ein luftig-leichter Eindruck, so als würde die Treppe im Raum schweben. Die Außenseiten der Treppenstufen wurden in Höhe der Wendlung rund herausgearbeitet.

Der Rundhandlauf folgt in einer Krümmung als sogenannter Handlaufkrümmling dem Treppenlauf bis ins Obergeschoss und geht dort bruchlos ins Brüstungeländer über.

Aufgesattelte Holztreppen Eiche in Faltwerkoptik

Passgenauer Einbau zweier Massivholztreppen zwischen den Wänden

Für dieses Wohnhaus bauten wir zwei Treppen in Eiche mit Setzstufen. Die Stufen wurden auf die Treppenwangen aufgesattelt, die Wangen sind nicht sichtbar. Weil die Setzstufen mit den Trittstufen bündig abschließen, bekommen diese Treppen die Optik einer Faltwerktreppe. Die Treppen bestehen aus Massivholz Eiche, die Oberfläche wurde matt lackiert.

Die Herausforderung bei diesem Projekt lag in den baulichen Gegebenheiten – es gibt quasi keine rechten Winkel und der Treppenraum ist beschränkt auf den schmalen Zwischenraum zwischen zwei Wänden. In handwerklicher Präzision und Perfektion wurden eine halbgewendelte und eine zweiläufige gerade Treppe mit insgesamt 31 Steigungen äußerst passgenau zwischen den Wänden montiert.

Doch damit nicht genug. Neben die untere Treppe wurde ein begehbares Regal eingebaut. Dieses Einbauregal fügt sich perfekt in die Treppe ein, die Regalböden bilden die optische Verlängerung der Treppenstufen, die Trittflächen der Treppenstufen wiederum gehen fast nahtlos in die Regalböden über.

Treppe unten:

Zweiläufige gerade Treppe mit Zwischenpodest und Einbauregal. Der Rundhandlauf mit doppeltem Krümmling windet sich um die Ecke.

Treppe oben:

Halbgewendelte Treppe. Der gebogene Rundhandlauf passt sich dem Treppenverlauf an. Im Antritt ist die Treppe wandbündig.

 

 

Raumsparende Regaltreppe (Schranktreppe) mit Schranktüren

Treppe mit Mehrfachnutzen

Was tut man, wenn man keine Lukentreppe zum Aufstieg in das Dachgeschoss benutzen möchte aber der beengte Raum den Einbau einer normalen Treppe nicht zulässt?

Für diese Problemstellung haben wir uns eine so kreative wie praktische Lösung einfallen lassen. Wir haben eine Raumspartreppe gebaut, die aber nicht eine bessere Leiter ist sondern Treppe, Regal und Schrank in sich vereint – eine raumsparende Regaltreppe, Schranktreppe oder Möbeltreppe, ein Regal zum Besteigen – wie auch immer man es nennen will (der Begriff der eierlegenden Wollmilchsau wäre wohl etwas übertrieben).

Die einzelnen Kästen (Module), die wir aus Massivholz Buche gefertigt haben und die an den Kanten mit einer schicken Fingerzinkenverbindung zusammengefügt sind, stehen so versetzt zueinander, dass sie wie eine normale Treppe bestiegen werden können – beginnend mit dem linken Fuß. Trotz geringer Raumtiefe hat die Regaltreppe genügend Auftrittfläche für einen normalgroßen Fuß sowie eine angenehme Steigungshöhe.

Die offenen Regalkästen (Treppenstufen) bieten Platz für Bücher oder Ordner. Unter der Treppe wurde ein Unterbauschrank mit den passend ausgeschnittenen Schranktüren eingebaut.

 

 

 

 

Gewendelte Treppen für Kirchturm auf engstem Raum

Kirchturm kann wieder gefahrlos begangen werden.

Im Jahr 2018 haben wir für die kleine uckermärkischen Dorfkirche Altkünkendorf Fenster und Treppen gebaut. (Wir berichteten hier.)

Die besondere Herausforderung lag in den beengten und verwinkelten Platzverhältnissen, deshalb musste jeder Zentimeter genutzt werden. Die vier Wendeltreppen winden sich spiralförmig durch den Kirchturm und überwinden eine Höhe von nahezu 12 Metern.

Die Holztreppen und Geländer bestehen aus Massivholz Kiefer, die Oberflächen sind geölt. Zum Zeitpunkt der Fotoaufnahmen wurden die Treppen bereits in Betrieb genommen, daher sind bereits Gebrauchsspuren sichtbar.

Am 30.3.2019 war die Turmeröffnungsfeier. Ein Video von der Turmbesteigung gibt es hier zu sehen:

In luftiger Höhe der Uckermark

Fenster und Treppen für den Kirchturm Altkünkendorf

Das kleine Dorf Altkünkendorf in der Uckermark (Brandenburg) ist ein Ort mit Weitblick. Und das im doppelten Sinne: Bald werden Besucher vom Kirchturm aus den atemberaubenden Ausblick auf Brandenburgs schönsten Buchenwald und einziges Unesco-Weltnaturerbe, den Grumsin, genießen können. Der Turm, der bisher nur auf eigene Gefahr über eine wackelige, enge Stiege erklommen werden kann, wird zum Aussichtsturm ausgebaut. Die Treppen werden erneuert bzw. sicher gemacht, die Fenster modernisiert, die Turmplattform besucherfreundlich ausgebaut.

Seit einigen Wochen sind wir zeitweise auf dem 34 Meter hohen, achtseitigen Backsteinturm der Altkünkendorfer Kirche beschäftigt. Gebaut werden 8 zweiflügelige und 7 einflügelige Spitzbogenfenster, 4 runde Fenster und 8 Schallläden. Außerdem werden 4 neue Treppen / Stiegen eingebaut und zwei Treppen repariert, so dass der Turm gefahrlos von Besuchern alas Aussichtsturm genutzt werden kann.

Extravagante Treppe auf engstem Raum

Aufgesattelte Treppe in Eiche

Dass man auch bei wenig Platz trotzdem eine schicke Treppe „zaubern“ kann, beweist dieses Projekt. Da die Wand zum Keller nicht versetzt werden konnte, musste der untere Bereich der Treppe schmaler ausfallen. Die so entstandene „Ecke“ wurde bogenförmig verkleidet, die Treppenstufen sind aufgesattelt. Die als Rutschhemmung dienenden eingelassenen Edelstahlleisten verleihen der Treppe das besondere Etwas. Das Geländer ist kein klassisches Stabgeländer sondern bogenförmig formverleimtes Schichtholz.

Treppenart:

Viertelgewendelt mit Setzstufen, mit Wandwange, Lichtseite aufgesattelt, runder Wandhandlauf

Holzart und Oberfläche:

Massivholz Eiche, mit hell und dunkel pigmentierter Ölbeize endbehandelt

 

Neue Treppen für das Torhaus im Kloster Wechselburg

Mehrgeschossige Treppen und Geländer aus Massivholz Eiche

2017 / 2018 waren wir an der Sanierung des Torhauses im Kloster Wechselburg beteiligt.

In zwei Gebäuden bauten wir jeweils mehrgeschossige Massivholztreppen aus Eiche ein. Außerdem stellten wir im Besucherzentrum eine Ausstellungsplattform als Brettstapeldecke und Holzstufen für die Stahltreppe her. Geplant und betreut wurde die Sanierung vom Rochlitzer Architekturbüro Ueberschär.Knoll Architekten BDA.

Ausführung Treppen:

Mehrläufige Treppen gerader Lauf mit Zwischenpodesten, Holzart Eiche massiv, Oberfläche geölt, massive Geländerbrüstungen mit Fingerzinkenverbindungen, komplett verkleidete Untersichten.

Brettstapeldecke im Besucherzentrum

Brettstapeldecke, belegt und ringsum verkleidet mit Massivholz Eiche, Treppenstufen für Stahltreppe, Oberflächen geölt